Eine traurige Nachricht....

 

 

Nachruf: Professorin Susanna Roux verstorben

 

03.04.2020

 

Die PH Weingarten trauert um

Professorin Dr. phil. Susanna Roux,

die am 29. März verstorben ist.


Am 9. November 2011 wurde sie an der Pädagogischen Hochschule Weingarten zur Professorin berufen. Dort leitete sie mit großem Einsatz und pädagogischer Qualität den Bachelor-Studiengang Elementarbildung sowie den länderübergreifenden Master-Studiengang Early Childhood Studies in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule St. Gallen. Ihre Forschungsschwerpunkte verfolgte sie mit großem Engagement und war stellvertretende Direktorin des Forschungszentrums Elementar- und Primarbildung. Unser tiefempfundenes Mitgefühl gilt der Familie und allen Angehörigen. 

Die Pädagogische Hochschule und die Vereinigung der Freunde der PH werden unserer lieben und geschätzten Kollegin ein ehrendes Gedenken bewahren.

 

 

 

 

 

 

Berufsbegleitender Masterstudiengang E-LINGO

 

Auf diese Weise wollen wir hier gerne auf den weiterbildenden Masterstudiengang "E-LINGO: Teaching English to Young Learners" aufmerksam machen, der an der PH Freiburg (D) im blended-learning Format angeboten wird. Der Studiengang qualifiziert für den Fremdsprachenunterricht im Primar- und Elementarbereich und ist für pädagogische Fachkräfte besonders interessant, da er berufsbegleitend absolviert werden kann. Der nächste Kurs startet im Oktober 2020, Bewerbungsschluss ist der 30.04.20. Nähere Informationen finden Sie auf der Website www.e-lingo.eu/.

Kindheitspädagog*innen unter der Lupe -             Titelthema der GEW-Zeitschrift

 

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) und das Hochschulnetzwerk Bildung und Erziehung in der Kindheit Baden-Württemberg haben mit Vertreter*innen der Politik und Fachwelt bei einer GEW-Fachtagung im Oktober 2019 den Stellenwert der Kindheitspädagog*innen in Baden-Württemberg unter die Lupe genommen.

Hier geht es zur digitalen Ausgabe der GEW-Zeitschrift "bildung & wissenschaft 01-02/2020".

Das Titelthema "Kindheitspädagog*innen unter der Lupe" ist auf den Seiten 16 - 23 zu finden.

 

Das Hochschulnetzwerk hat zwei neue Sprecher*innen:

Seit Oktober 2019 wurden im Rahmen des Netzwerktreffens zwei neue Sprecher*innen des Hochschulnetzwerks Bildung und Erziehung in der Kindheit Baden-Württemberg gewählt:

Frau Prof. Dr. Roswitha Staege von der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und Herr Prof. Jens Müller von der Evangelischen Hochschule Ludiwgsburg.

 

Herzlichen Dank gilt an dieser Stelle der bisherigen Sprecherin Frau Prof. Dr. Regine Morys (Hochschule Esslingen).

 

 

(Die Satzung des Hochschulnetzwerks sieht eine Wahl des Sprechers/der Sprecherin in einem zweijährigen Turnus vor.)