Fort- und Weiterbildungsangebote an der SRH Hochschule Heidelberg

 

Das Konzept der Ringvorlesung

 

Im Studiengang „Bildung und Erziehung in der Kindheit“ werden einmal im Jahr Ringvorlesungen von renommierten Gastwissenschaftlern angeboten. Thematisch behandeln diese die aktuellen Themen der Kindheitspädagogik und sind dabei interdisziplinär ausgerichtet. Die Ringvorlesungen sind für Studierende der BEK und anderer benachbarter Studiengänge wie „Soziale Arbeit“ organisiert und verfolgen das Ziel, den Studierenden tiefere Einblicke in die Problematik, die Forschung und in die aktuellen Entwicklungstendenzen einzelner im Curriculum integrierter Fächer und Themen zu bieten. Darüber hinaus sind die Ringvorlesungen auch für die weitere Öffentlichkeit sowie für Fachkräfte aus den sozial-pädagogischen und Kindertageseinrichtungen gedacht.

 

Bis jetzt wurden folgende Ringvorlesungen und andere weiterführende Veranstaltungen organisiert:

 

2010:

Bildung von Anfang an!Bildungsräume für Kinder unter 3 Jahren

Die Veranstaltung bestand aus einem Fachvortrag „Sprache bei Kleinkindern – brauchen die Kleinen eigentlich Sprachförderung?“ gehalten von Frau Prof. Dr. Tracy, Universität Mannheim, und drei thematischen Workshops:

 

Workshop I - Alltagsintegrierte Sprachförderung für Kinder unter 3 Jahren (Frau Prof. Dr. Soultanian, SRH Hochschule Heidelberg)

 

Workshop II - Förderung durch Raumgestaltung und Materialangebot für Kinder unter 3 Jahren (Frau Malaizier, Leiterin eines evangelischen Kinderhauses, päd. Beratung / Fortbildung, Coaching für päd. Führungskräfte)

 

Workshop III - Theaterarbeit mit Kindern unter 3 Jahren (Frau Marquardt, Dipl. Sozialpädagogin, Dipl. Erziehungswissenschaftlerin).



 

Symposium: Sexuellen Missbrauch erkennen und verhindern

 

In der Vergangenheit wurde in den Medien immer häufiger von Fällen sexuellen Missbrauchs berichtet. Wenn die Tat aufgedeckt wird und der Täter sein Gesicht zeigt, sind Verwandte und Bekannte der Opfer geschockt - nicht zuletzt weil sie selbst blind waren und nichts von den schrecklichen Vorfällen gewusst haben.

 

Das Symposium "Sexuellen Missbrauch erkennen und verhindern" gab Anlass, sich mit dieser Thematik zu befassen und sich zu fragen: "Wie schärfen wir unseren Blick und was können wir effektiv gegen sexuellen Missbrauch tun?"

 

2011:

Ringvorlesung „Kindheitspädagogik interdisziplinär“ mit folgenden Vorträgen:



  • „Übergewicht und Adipositas im Kindesalter- Umgang mit Belastungen, Coping-Strategien“, Dr. med. Ursula Korsten-Reck, Universitätsklinik Freiburg
  • „Normal oder pubertär? Diagnostik und Therapie bei Verhaltensauffälligkeiten im Jugendalter“, Dr. Dipl.-Psych. Nina Spröber, Universität Ulm
  • „Kinder psychisch kranker Eltern“, Dr. med. Jochen Gehrmann, St. Marien und St. Annastiftskrankenhaus, Ludwigshafen

 

2012:

Ringvorlesung "Integration – Inklusion – Sprachdiagnostik" mit folgenden Vorträgen:

 

  • „Sprachentwicklungsdiagnostik am Beispiel eines Tests“, Prof. Dr. phil. Hermann Schöler, PH Heidelberg 
  • „Frühkindliche Entwicklung türkischer Kinder: eine Herausforderung auf dem Weg zur Integration“, Dr. med. Emy Koen, Weinheim
  • „Inklusion: Chancen und Stolpersteine“, Prof. Dr. phil. Marion Baldus, Hochschule Mannheim.

 

Kooperation SRH Hochschule Heidelberg – Badischer Sportbund Nord / Badischer Turnerbund

 

Eine seit 2011 bestehende Kooperation der SRH Hochschule mit dem Badischen Sportbund Nord und dem Badischen Turnerbund ermöglicht unseren Studierenden eine verkürzte Ausbildung zum staatlich lizenzierten Übungsleiter C „Kleinkinderturnen“. Durch eine erfolgreiche Teilnahme am Modul „Gesund durch Musik und Bewegung“ reduzieren sich die üblichen drei Wochen Ausbildungszeit um eine Woche. Diese Zusatzqualifikation wird vor allem im präventiven und therapeutischen Arbeitsbereich von Vorteil sein und wird auch bereits von einigen Institutionen, z.B. zertifizierten Bewegungskindertagesstätten“ „erwartet“.