BA "Kindheitspädagogik" an Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd

 

Die Kindheitspädagogik befasst sich mit der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern ab der Geburt bis zum zehnten Lebensjahr in der Familie und in Feldern der Kinder- und Jugendhilfe. Auf der Basis erziehungswissenschaftlicher, psychologischer, soziologischer, kindheits- und sozialisationstheoretischer Zugänge vermittelt der Studiengang pädagogische Handlungskompetenzen im Umgang mit jungen Kindern und ihren Bezugspersonen. 


 

Das Aufwachsen junger Kinder ist in den letzten Jahren zunehmend in den Mittelpunkt öffentlichen Interesses gerückt. Ein verändertes Bild von Familie, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Förderung der Chancengleichheit von Mädchen und Jungen, die Inklusion von Kindern mit Behinderung, Migrationshintergrund oder sozialen Problemlagen haben zu einem Ausbau der Tagesbetreuung durch Kindertageseinrichtungen und Schulen geführt.

Dadurch haben sich die beruflichen Anforderungen an die pädagogischen Fachkräfte stark verändert und ausdifferenziert. Neben die Aufgaben Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder sind weitere Inhalte getreten. Dazu gehören die Beratung von elterlichen Bezugspersonen, die Entwicklungsförderung, die Konzeptionsentwicklung und das Qualitätsmanagement, die Organisation und Leitung von Gruppen und Einrichtungen, die Budgetverantwortung sowie die Vernetzung mit anderen sozialpädagogischen Diensten im Umfeld der Familien.

 

Darüber hinaus bekommt die pädagogische Begleitung der Bildungsprozesse von jungen Kindern eine immer größere Bedeutung. Die Gestaltung von Lernarrangements auf der Basis von musischem, künstlerischem, mathematischem, naturwissenschaftlichem, sprachlichem, religiösem und gesundheitlichem Fachwissen wird zunehmend zu einer notwendigen beruflichen Kompetenz. Gerade hier ist die Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd mit ihrem wissenschaftlichen Lehrangebot hervorragend aufgestellt.



Prof. Dr. Dagmar Kasüschke

Studiengangsleitung



 

Bei Fragen zur Bewerbung und organisatorischen Belangen

 

Petra Lang

Studiengangskoordination

Tel.: 07171 983-485

petra.lang@vw.ph-gmuend.de

 

 

Bärbel Amerein

Studienberatung

Tel.: 07171 983-319

baerbel.amerein@ph-gmuend



 

 

Weitere Informationen

 

Internetseite der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd:

http://www.ph-gmuend.de/deutsch/studium/studiengaenge/kindheitspaedagogik.php

 

 

INHALTE

 

Ziele 

Der Studiengang Kindheitspädagogik (B.A.) bietet eine wissenschaftsorientierte und anwendungsbezogene akademische Ausbildung, die für die pädagogische Arbeit in Kindertageseinrichtungen (Kindergarten, Krippe, Hort), im Ganztagesbereich an Grundschulen und in der Zusammenarbeit mit elterlichen Bezugspersonen (Familienzentren, Familienbildung, Tagespflege) qualifiziert. Die Studierenden haben während des Studiums die Möglichkeit, ein eigenes spezifisches Profil in zwei Schwerpunkten der vier Bildungsbereiche auszubilden (siehe Studienschwerpunkte). Damit wird der zunehmenden Nachfrage aus der Praxis Rechnung getragen.

 

Absolventinnen und Absolventen der Kindheitspädagogik der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd verlassen die Hochschule mit zwei selbstgewählten fachdidaktischen Schwerpunkten. Darüber hinaus erwerben sie Handlungskompetenzen in der Bildungsarbeit mit Kindern im Alter unter drei Jahren, im Kindergartenalter und im Grundschulalter.



 

Berufliche Perspektiven

Perspektivisch eröffnet dieser Bildungsgang den Absolventen und Absolventinnen die Möglichkeit in Leitungsfunktionen, Fachberatung, Weiterbildung und Referententätigkeit bei Trägern der öffentlichen und freien Kinder- und Jugendhilfe tätig zu werden. Hierzu startet ab dem Sommersemester 2016 der neue konsekutive Masterstudiengang „Kindheitspädagogik“.



 

Studieninhalte



Das Studium untergliedert sich in sieben Studienbereiche:

  • Kindheit und Erziehungssysteme im Blick der Wissenschaften 
  • Bildung, Erziehung und Betreuung in Institutionen der Kindheit
  • Management und Netzwerkarbeit in Kindheitsinstitutionen 
  • Früh- und kindheitspädagogische Praxis
  • Pädagogische Psychologie, Beratung und psychosoziale Entwicklungsförderung 
  • Wissenschaftliches Arbeiten und Forschung
  • Bildungsbereiche und ihre Didaktik (siehe Studienschwerpunkte)



Studienschwerpunkte



In den ersten zwei Semestern erwerben die Studierenden Grundlagenwissen in vier Studienschwerpunkten. Diese unterteilen sich in folgende Bildungsbereiche:

  • Sprachen, Literatur und Medien in der Kindheit
  • Kind und kulturelle Welt (Kind und Kunst, Kind und Musik, Kind und Theologie)
  • Naturwissenschaftliche und mathematische Kindheitspädagogik
  • Gesundheit in der Kindheit (Bewegung und Ernährung)

Ab dem dritten Semester wählen die Studierenden zwei dieser Bildungsbereiche als ihre Schwerpunkte für die kommenden Semester. Sie erwerben damit das Zertifikat „Kindheitspädagogin/Kindheitspädagoge“ (BA), z. B. mit zwei Profilen, z. B. „Gesundheit“ und „Sprachen, Literatur und Medien“.



 

Modulübersicht

 

Modulhandbuch:

http://www.ph-gmuend.de/deutsch/downloads/ba_kindheitspaed/Modulhandbuch_Kindheitspaedagogik_120712_neu.pdf

 

Studienverlaufsplan

http://www.ph-gmuend.de/deutsch/downloads/ba_kindheitspaed/Studienverlaufsplan_Okt_12.pdf



 

Praxisanteile und Praxisphasen 

Die Verzahnung von wissenschaftlicher Ausbildung und Fachpraxis hat an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd eine lange akademische Tradition. Der Studiengang „Kindheitspädagogik B.A.“ hat einen Praxisanteil von 100 Tagen mit innovativen Lernformen.

Hinzu kommen Beteiligungen an Forschungsprojekten sowie vielfältige Praxiskooperationen wie Hospitationen, Workshops, Fachtagungen und Praxisprojekte jeweils in enger Zusammenarbeit mit pädagogisch besonders qualifizierten Einrichtungen.

 

PH Schwäbisch Gmünd



 

Insgesamt erwerben die Studierenden folgende Kompetenzen in den Praktika:

  • Gestalten des pädagogischen Alltags in Institutionen der Kindheit  (Kindertageseinrichtungen, Ganztagsbetreuung in der Grundschule und Familienbildung / Familienzentren / Tagespflege)
  • Beziehungen zu Kindern und Eltern / Bezugspersonen aufbauen
  • Gestalten von Lernarrangements in der Pädagogik der Kindheit (z. B. Beobachten und Dokumentieren, Angebote und Projekte für und mit Kindern gestalten, Seminare und Kurse für Eltern konzipieren, durchführen und auswerten)
  • Kinder in bildungsspezifischen Situationen begleiten, Bildungsbereiche fachspezifisch erkennen und ganzheitlich vernetzen
  • Praxisrelevante Forschungsfragen entwickeln und durchführen



 

ORGANISATION 

 

Studienverlauf und Organisation



Der Studiengang „Kindheitspädagogik“ ist ein Vollzeit-Studiengang mit sieben Semestern, in dem mehrere Praxisphasen in Institutionen der Kindheit im Studienverlauf integriert sind. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, ein Semester und/oder ein Praktikum im Ausland zu absolvieren.



 

Kosten

An der Pädagogischen Hochschule werden keine Studiengebühren erhoben, jedoch ist ein Semesterbeitrag zu entrichten.



 

Bewerbung

Der Studiengang beginnt nur zum jeweiligen Wintersemester.
 Bewerbungsfrist ist der 15. Juli. Wenn Sie Fragen bzgl. der Bewerbungsformalitäten haben, wenden Sie sich bitte an das Studierendensekretariat

http://www.ph-gmuend.de/deutsch/studium/studierendensekretariat.php



 

Zulassungsvoraussetzungen

Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder Eignungsprüfung 
(Anmeldeschluss für die Eignungsprüfung ist jeweils der 1. Februar). 






 

Anerkennung und Durchlässigkeit

Von den Kompetenzen, die im Rahmen einer Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin/staatlich anerkannten Erzieher erbracht wurden, können bis zu 60 CP anerkannt werden.