Forschungsprojekte an der HS Esslingen

 

 

An der Hochschule Esslingen, „Fakultät Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege“ gibt es ein „Institut für angewandte Forschung“ (IAF). Im Rahmen dieses Instituts werden unter anderem Forschungsprojekte zur Kindheitsforschung, zu Forschungen über Kindertageseinrichtungen und zur sozialpädagogischen Arbeit an Schulen durchgeführt. Ein wesentliches Kennzeichen der Forschung an der Hochschule Esslingen ist die enge Verbindung mit Praxiseinrichtungen sowie die Möglichkeit zum interdisziplinären Arbeiten.

Im Bereich der Kindheitspädagogik wurden/ werden derzeit folgende Projekte durchgeführt:



 

  • Aneignung von Bildungsräumen durch Kinder mit Fluchtbiografie in mehrfachen Transitionsprozessen (Prof. Dr. M. Weise, Prof. Dr. R. Morys) (Laufzeit Nov. 2016 - Okt. 2018)
  • Weiterentwicklung des Ratingverfahrens IPK U3 zur Einschätzung der Interaktionsqualität zwischen einer pädagogischen Fachkraft und einem Kind unter drei Jahren in einer dyadisch strukturierten Spielsituation (Prof. Dr. N. Kölsch-Bunzen)
  • Förderung der Sensitivität von BezugserzieherInnen gegenüber den ihnen zugeordneten Kleinstkindern durch ein gezieltes Training (VHT) (Prof. Dr. N. Kölsch-Bunzen)
  • Wissenschaftliche Begleitforschung zur Implementierung des elementarpädagogischen Early-Excellence-Centre-Konzeptes in einem Stuttgarter Kinderzentrum (Prof. Dr. N. Kölsch-Bunzen)
  • Berufseinmündung, Kompetenzerleben und Karrierewege von AbsolventInnen des Studiengangs „Bildung und Erziehung in der Kindheit – Langzeitstudie (Prof. Dr. R. Morys)
  • Schulsozialarbeit und schulbezogene Jugendarbeit als Bausteine zur Bearbeitung und Vermeidung von Diskriminierung (Prof. Dr. R. Morys, Prof. Dr. B. Müller, Prof. Dr. S. Dern) (abgeschlossen Mai 2016)
  • Schriftspracherwerb in offenen Lernumgebungen - Entwicklung, Erprobung und Implementierung eines Instrumentariums zur Beobachtung und Analyse von selbstgesteuerten Lernprozessen (Prof. Dr. R. Morys)
  • Untersuchung von bildungsrelevanten Regelungen mit diskriminierender Wirkung sowie Schutzlücken in Bezug auf Diskriminierung im Bildungssektor (Prof. Dr. S. Dern, Prof. Dr. A. Schmid) (abgeschlossen 2012)
  • Umsetzung von §8a SGB VIII (Schutzauftrag) in Baden-Württemberg (Prof. Dr. C. Köckeritz, Prof. Dr. S. Dern)  (abgeschlossen 2011)