BA "Bildung und Erziehung in der Kindheit" an der HS Esslingen


 

„Auf den Anfang kommt es an“ und „für die Jüngsten brauchen wir die Besten“: Diese Aussagen der schwedischen Bildungspolitik sind die Leitgedanken des Studiengangs „Bildung und Erziehung in der Kindheit“ an der Hochschule Esslingen. Angestrebt wird gesellschafts-, bildungs- und sozialpolitisch die Erhöhung der Bildungs- und Erziehungsqualität in Einrichtungen für Kinder von 0 bis 10 Jahren.

Der Studiengang qualifiziert für Tätigkeiten mit Kindern von 0-10 Jahren und ihren Familien. Die Studierenden erwerben die erforderlichen Kompetenzen, um Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in Institutionen auf wissenschaftlicher Grundlage zu konzipieren, zu gestalten, zu evaluieren und weiterzuentwickeln. Die Aspekte Chancengerechtigkeit und Inklusion durchziehen als zentrale Querschnittshemen das Studium.

 

Studiengangsleitung
Prof. Dr. Regine Morys (regine.morys@hs-esslingen.de)

 

Studienberatung

Prof. Dr. R. Morys (regine.morys@hs-esslingen.de)

 

Weitere Informationen über den Studiengang finden Sie hier:

HS Esslingen/BBE

 

 

 

Inhalte

 

Zielgruppe

Bei dem Studium handelt es sich um einen grundständigen Präsenzstudiengang. Er richtet sich an (Fach-)AbiturientInnen. Eine weitere Zielgruppe stellen ErzieherInnen dar. ErzieherInnen mit staatlicher Anerkennung können auf Antrag bis zu 60 credits angerechnet werden.

 

Inhaltliche Schwerpunkte/Studienbereiche

Der Studiengang umfasst zwei inhaltliche Schwerpunktsetzungen:

Bildungsprozesse von Kindern von 0-10 Jahren beobachten, unterstützen und evaluieren

Bildungsmanagement für Leitungsaufgaben von Institutionen für Kinder

 

Das Studium ist in sechs Studienbereiche gegliedert:

 

  • Studienbereich I

Kinder-Kindheit-Kinderwelten

  • Studienbereich II

Institutionen in öffentlicher Verantwortung für Kinder

  • Studienbereich III

Bildung und Erziehung: Arbeit mit Einzelnen und Gruppen

  • Studienbereich IV

Kooperationen im Kontext des Gemeinwesens

  • Studienbereich V

Professionalisierung, Organisation und Management

  • Studienbereich VI

Sozialpädagogische Arbeit als Profession und Wissenschaft

 

Die Studieninhalte umfassen pädagogische, soziologische, psychologische, rechtliche, politikwissenschaftliche und betriebswirtschaftliche Bereiche. Querschnittsthemen, die sich durch das gesamte Studium ziehen, sind die Inklusion entwicklungsbeeinträchtigter Kinder, die Inter-bzw. Transkulturalität, die Genderthematik und die sprachliche Bildung.



Modulübersicht
Die Module sind im Modulhandbuch ausführlich dargestellt, siehe dazu hier.

 

Praxisanteile und Praxisphasen

In das Studium integriert sind drei einwöchige Kurzpraktika in den ersten drei Semestern sowie das praktische Studiensemester im 4. Semester, das im Ausland oder in besonders profilierten Einrichtungen in Deutschland absolviert wird. Dieses umfasst mindestens 100 Tage und wird von einem Theorie-Praxis-Seminar begleitet. Die Teilnahme an einer begleitenden Supervision ist kostenlos möglich. Die Projektmodule im fünften und sechsten Semester finden in enger Verknüpfung mit der Praxis statt.

 

Weitere Informationen unter:

Praktisches Studiensemester und speziell BBE im Inland

 

 

Berufsperspektiven

Mit dem Abschluss des Studiengangs "Bildung und Erziehung in der Kindheit" eröffnen sich verschiedene Tätigkeitsfelder. Für Leitungsfunktionen und andere besonders qualifizierte Tätigkeitsfelder wird in der Regel eine entsprechende Berufserfahrung vorausgesetzt.

  • Gruppenleitung
  • Einrichtungsleitung
  • Management von außerunterrichtlichen bzw. unterrichtserweiternden Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungsangeboten an Schulen
  • Frühförderung
  • Elternbildung und Elternberatung
  • Auswahl und Qualifizierung von Tagesmüttern
  • Tätigkeiten in der außerschulischen Aus-, Fort- und Weiterbildung
  • Fachberatungs-, Bereichsleitungs- und Abteilungsleitungsaufgaben
  • Organisation von Betreuungsangeboten für Kinder im Freizeitbereich

 

 

Organisation

 

Dauer/Zeiten

Das siebensemestrige Regelstudium ist ein Vollzeitstudium in modularisierter Form. Es gliedert sich in 2 Semester Grundstudium und 5 Semester Hauptstudium. Im vierten Semester findet das praktische Studiensemester statt. Pro Semester werden 30 Credits erlangt. Ein guter Abschluss qualifiziert für ein Masterstudium.  


Pro Studienjahr werden 35 Studierende aufgenommen. Das Studium beginnt jeweils zum Wintersemester.

 

Prüfungen
Die Prüfungsleistungen werden modulbezogen erbracht. Detaillierte Informationen zu den unterschiedlichen Prüfungen und Prüfungsformen finden Sie im Modulhandbuch.

 

Kosten
keine Studiengebühren



 

Bewerbung

 

Zulassungsvoraussetzungen
Zulassungsvoraussetzungen sind die allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder die Eignungsprüfung für ErzieherInnen. Ist die Bewerberzahl höher als die Anzahl der Studienanfängerplätze, wird ein Auswahlverfahren durchgeführt.

 

Fristen
Der Bewerbungsschluss für das Wintersemester ist der 15. Juli. Für die Zulassung zum Studiengang müssen Sie einen Online-Bewerbungsantrag stellen.

 

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Hochschule Esslingen zur allgemeinen Online-Bewerbung und speziell für BBE hier.

 

Anrechnung

ErzieherInnen mit staatlicher Anerkennung können auf Antrag bis zu 60 Credits angerechnet werden. Weitere Informationen sind auf den Hochschulseiten zu finden.